Ihre Privatbiografie

Sie möchten Ihre Lebensgeschichte erzählen und aufschreiben lassen?

Sie suchen nach einer Möglichkeit, die Erinnerungen Ihrer Mutter, Ihres Großvaters oder eines anderen nahestehenden Menschen zu bewahren?

Der Wert von Erfahrungen und Erinnerungen liegt nicht in den Verkaufszahlen eines Buches, sondern in der Bedeutung, die sie für den Leser haben — und wenn es nur ein Leser oder eine Leserin wäre.

Besondere Leben, besondere Menschen

Seit schreibe ich 2004 neben Verlagsbüchern auch Privatbiografien für „jedermann“ — und hatte es noch nie mit einer uninteressanten Lebensgeschichte zu tun. Jede Kindheit, jeder Start ins Leben hat seine Besonderheiten. Auf dem Bauernhof oder in der Familienvilla. Die Familiengeschichte prägt den Heranwachsenden, die große Geschichte macht den Sehnsüchten und Wünschen nicht selten einen Strich durch die Rechnung. Wie verdiente man seinen Lebensunterhalt? Welche Liebesgeschichte scheiterte — oder dauert bis heute an? Welche Niederlagen mussten überwunden werden? Welche Siege wurde gefeiert? Wie viel Mühe und Erkenntnis, Kraft und Liebe steckte in diesem Menschenleben?

Das Bedürfnis, zu erzählen

Vom gelebten Leben zu erzählen, wird mit zunehmendem Alter zu einem Grundbedürfnis. Ich erlebe häufig, wie den Erzählern neue Kräfte zuwachsen, während sie wiedererleben, was ihnen ihr übervolles Gedächtnis bietet. Die Erinnerung blüht und will gewürdigt werden — eine großartige Gelegenheit, die eigene Geschichte aufschreiben und in einem Buch bewahren zu lassen. Über Generationen. Ein Buch ist noch immer so haltbar und zugänglich wie kein anderes Medium.

Wie entsteht eine Privatbiografie?

Zunächst treffe ich mich persönlich mit den Hauptpersonen/Erzählern und/oder Auftraggebern der Lebensgeschichte, um deren Wünsche und Erwartungen zu klären. Sie bilden die Grundlage meiner weiteren Arbeit.
Ich erläutere Ihre Fragen und wir vereinbaren gemeinsam den passenden zeitlichen und finanziellen Rahmen.
Zum zeitlichen Rahmen gehören Interviewtermine, Termine für die notwendigen Zwischenschritte und die Fertigstellung des Buchs. Das ist vor allem wichtig, wenn das Buch bei Jubiläen oder einem ähnlichen Anlass präsentiert werden soll.
Mein Honorar richtet sich nach dem zeitlichen Aufwand und nach der gewünschten Ausstattung des Buches (Bilder, Einband und so weiter). Ich bringe meine Preisliste mit und erstelle einen individuellen Kostenvoranschlag.

Wie lange dauert es?

Vom ersten Interview bis zum Druck Ihres Lebensbuches braucht es mindestens sechs Monate. Je früher Sie sich melden, desto entspannter ist die Arbeit am Buch, für mich und für Sie — denn die Erzählerin oder der Erzähler muss „mitarbeiten“: lesen, korrigieren, autorisieren.

Meilenstein Probekapitel

Der wichtigste Schritt in der Entstehung einer Biogafie ist das Probekapitel. Anhand dieser Seiten (typischerweise 10 Prozent des erwarteten Gesamtumfangs) stimmen wir uns noch einmal ganz genau ab. Hier erweist sich, ob ich den Ton getroffen habe oder noch Korrekturen notwendig sind. Darum ist es wichtig, dass die Erzählerin oder der Erzähler sich ausführlich und kritisch mit dem Probekapitel auseinandersetzt. Am fertigen Manuskript (=Erstfassung) sind Stil-Korrekturen deutlich aufwändiger.

Bilder & Co.

Auch wenn ich gleich zu Anfang die Frage stelle, welche Rolle Bilder im Buch spielen sollen, rücken Sie erst nach Erstellung der Erstfassung in den Mittelpunkt.
Bei den großen Mengen an Bildern, die heute zur Verfügung stehen, fällt die Auswahl oft nicht leicht. Es hilft, systematisch vorzugehen. Je mehr ich über die Entstehung und Bedeutung der Bilder weiß, desto leichter wird es, gute Bildunterschriften zu formulieren. Mit Bildern und Bildunterschriften lassen sich ebenso Geschichten erzählen wie mit dem eigentlichen Buchtext.

Layout und Druck

Ob bibliophile Leinenausgabe oder einfaches Taschenbuch: In technischer Hinsicht soll Ihr Buch den Standards eines Verlagsbuchs entsprechen. Eine professionelle Gestaltung und eine angemessene Druckqualität sorgen dafür, dass die Lesbarkeit nicht leidet und Ihre Lebensgeschichte auch im Bücherschrank eine gute Figur macht.

Zusammenfassung: So entsteht eine Privatbiografie
  • Ausführliches (kostenloses) Beratungsgespräch
  • Terminvereinbarungen und Kostenvoranschlag
  • Interview
  • Bei zeitgeschichtlichen und speziellen Themen: Recherche
  • Erstellung eines Probekapitels und einer Buchstruktur
  • Ausführliche Besprechung des Probekapitels
  • Erstellung der Erstfassung
  • Einpflegen von Korrekturen, Änderungen, Bildern und Dokumenten
  • Layout
  • Buchdruck
  • Buchpremiere!
Noch ein Wort zu den Kosten

Ein Buch zu schreiben, gleich welcher Art, ist eine anspruchsvolle und aufwändige Tätigkeit. Ich beschäftige mich in der Regel monatelang mit einer Lebensgeschichte. Nicht nur am Schreibtisch oder in der Bibliothek, auch beim Spazierengehen und unter der Dusche denke ich darüber nach, welche Auswahl, welche Überschriften, welche Einteilung und welcher Stil für Sie und Ihr Buch angemessen sind und Ihren Lesern das schönste Erlebnis bieten. Das abgetippte Interview stellt lediglich die Recherchegrundlage dar, auf der ich den „Roman Ihres Lebens“ entfalte.
Sie kaufen kein fertiges (und fertig kalkuliertes) Produkt, möchten es aber auch nicht mit einem „Fass ohne Boden“ und unkalkulierbaren Kosten zu tun haben. Darum erarbeite ich einen belastbaren Kostenvoranschlag und stelle Zwischenrechnungen, wie Sie es von Handwerkerleistungen kennen. Wenn ich beim „Bau“ Ihrer Biografie auf Unvorhergesehenes stoße, oder sich Ihre Wünsche im Laufe des Schreibprozesses ändern, besprechen wir gemeinsam, welche Auswirkungen diese Änderungen auf die Kosten haben dürfen.

Sie möchten ein Beratungsgespräch für eine Privatbiografie vereinbaren?
Hier können Sie mich erreichen.
Passende Artikel