Neue Website: biografika

Letzte Woche ging meine neue Website online:

biografika — Magazin für Lebensgeschichten und biografisches Schreiben

Die Idee von biografika ist es, fundierte Schreibanregungen zum biografischen Schreiben (Schreibideen, Schreibimpulse) mit (auto)biografischen Texten zusammenzubringen. Denn im Feld des Autobiografischen gilt (wie bei Romanen und der Lyrik): Wer liest und sich mit den Texten und Büchern anderer auseinandersetzt, der findet auch neue Ausdrucksmöglichkeiten für das eigene Schreiben. Wer selbst  Biografien, Autobiografien, Memoirs, Interviews und mehr liest, entdeckt den Reichtum des biografischen Schreibens auch für sich.

Rubriken

Vorerst gibt es auf biografika zwei Rubriken: Schreibideen und Rezensionen. Unter »Rezensionen« finden sich Gedanken zu wichtigen autobiografischen Büchern oder auch schlichte Hinweise auf Texte, die aus der Fülle von Autobiografien und Erinnerungsbüchern herausragen und eine Orientierung für das eigene Schreiben ermöglichen. Einige Rubriken habe ich noch in der Schublade: Interviews, Biografiearbeit, autobiografische Kunst und mehr. Schön wäre es,  die ganze Fülle biografischer und autobiografischer Möglichkeiten einzufangen.

Beteiligung dringend erwünscht!

Die Schreibideen laden jeden dazu ein, selbst aktiv zu werden. Wer eine Ideen aufgreift, hat die Möglichkeit, entstandene Texte zu zeigen und womöglich Feedback einzuholen — ein virtueller Schreibkreis. Die Kommentarfunktion der Blog-Software wurde als einfache Möglichkeit genutzt, diese Idee technisch zu realisieren.

Außerdem möchte ich auch anderen Schreibenden und Engagierten im Feld des (auto)biografischen Schreibens die Möglichkeit geben, Ihre Ideen und Erfahrungen auf biografika zu veröffentlichen und in Dialog zu treten.  Leseerfahrungen und Rezensionen (oder Links auf externe Rezensionen) sind willkommen. Überhaupt alles, was mit dem Thema „Lebensgeschichten und biografisches Schreiben“ zu tun hat.

Was aus biografika wird, hängt von den Lesern und Mit-Schreibenden ab. Je mehr sich beteiligen, desto lebendiger und interessanter wird es. Ich bin gespannt. Bei reger Beteiligung  werde ich versuchen, die Website auch technisch an die Wünsche ihrer Leser und Mitmacher anzupassen.